Ein Protokoll:
Zwei Großveranstaltungen machen Bordenau über die Grenzen hinaus bekannt

Ein Teil des Kunst- und Handwerkermarktes

Der Kunst- und Handwerkermarkt am 9. April 2018 mit weit über einhundert Austellerinnen und Ausstellern zieht wieder hunderte von Gästen aus Bordenau und den umliegenden Städten. Die Marktstände verteilen sich zum ersten Mal auf dem Schulhof und in der Sporthalle.

Das herrliche "Sommerwetter" schafft eine Atmoshäre, die viele Menschen zusätzlich auf dem Markt verweilen lässt. Die Parkplätze können zeitweise nicht alle Autos aufnehmen; die Autofahrer weichen auf die Bordenauer Straße aus. Die Austellerinnen und Aussteller sind überwiegend froh über den Zustrom der Interessierten. Hier beispielhaft zwei gekürzte Emails:

  • "Hallo ..., habe viel Spass auf dem schönen Markt gehabt. Ein ganz grosses Lob und Dankeschön an die Organisatoren !!!..."
  • "Hallo..., Wir möchten uns noch einmal recht herzlich für die Einladung bedanken und würden uns freuen im nächsten Jahr wieder mit unseren Hufeisensachen dabei sein zu dürfen."
Der Drehorgelspieler
Der Leierkastenmann mit großem Repertoire

Der Markt ist für die meisten Aussteller und Gäste ein schönes Ereignis; für alle wegen des schönen Wetters und einer freundlichen Umgebung; für viele wegen der guten Umsätze. Es gibt- wie immer - auch einige Enttäuschte, weil sie sich einen größeren Umsatz versprochen haben.

Die Rückmeldungen der Austellerinnen und Aussteller sowie der Gäste sind uns wichtig. Auf dem 3. Bordenauer Kunst- und Handwerkermarkt am 7. April 2019 wird es mit Sicherheit kleine Änderungen geben.

Holi-Festival 2018
Eine fröhliche Gesellschaft unter freiem Sommerhimmel

Das 2. Holi-Festival findet in diesem Jahr am 16. Juni auf der Wiese der Schlachterei Schilder statt, weil am Dorfteich die Straße saniert wird. Die Wiese ist ein ehemaliges Fußballfeld und bietet deutlich mehr Platz.
Die Jugendgruppe "ColorMyLife" der Dorfwerkstatt, eine zehnköpfiges Team, sind die Organisatoren. Auf dem Festival unterstützt sie eine Gruppe von über 30 Personen.

Immer wieder fragen Leute kopfschüttelnd, wie man nur so närrisch sein kann, sich mit Farbe bewerfen zu lassen. Der Ursprung des Holi ist  ein besonderes indisches Freuden-Fest. "Spätestens wenn die Farbbeutel in die Luft fliegen, hast du das Gefühl, dass du zu der fröhlichen Schar dazugehörst. Egal, ob du 16 Jahre oder über 70 Jahre alt bist. Du musst es einfach ausprobieren."

Das Wetter ist auch dieses Mal traumhaft. Eine wichtige Voraussetzung für ein begeisterndes Festival unter freiem Himmel. Viele wollen gar nicht nach Hause. Aber um 22.15 Uhr ist Schluss. Ein Transferbus nimmt auch die letzten mit zum ZOB in Neustadt: "Bis zum nächsten Jahr, bitte!"

Was bleibt für die Organisatoren: Ein friedliches Festival; ein schönes Gefühl, für jung und alt ein etwas geschaffen zu haben; große Müdigkeit. Einige sind in den letzten Tagen über 60 Stunden auf den Beinen. Am Sonntag und Montag muss alles wieder abgebaut und sauber übergeben sein. Jetzt ist erst einmal Pause.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren